Sicherheit gibt es nicht von der Stange. SecuFence ist der Spezialist für flexible und sichere Zaun- und Absperrsysteme und gemeinsam mit dem Kunden werden nach diesen Prinzipien individuelle Lösungen für spezielle Anforderungen erarbeitet. Intensive Beratung, durchdachte Planung und die Produktion im eigenen Haus garantieren einen hohen Innovationsgrad durch alle Produktionsschritte hindurch. SecuFence Specials von heute sind die Standards von morgen.

Das SecuFence Zuschauer-Blocktrennsystem für Fußballstadien und Veranstaltungsarenen

Mit dem Blocktrennsystem können Sie ohne bauliche Veränderungen Ihr Stadion oder Ihre Veranstaltungsarena ganz individuell in Sektoren einteilen, zusätzliche Pufferzonen schaffen oder bestimmte Bereiche ganz abtrennen.

In der Vergangenheit wurden in den Fußballstadien und Veranstaltungshallen viele Meter fester Zaun verbaut, um Zuschauer voneinander zu trennen und Blöcke zu bilden. Dies hat sich immer mehr geändert und in den modernen Arenen findet man kaum mehr ständig vorhandene Zäune oder andere starre Einrichtungen.

Die Stadien sollen offen und frei sein und damit den ständig steigenden Ansprüchen des „Gastes und Kunden“ Zuschauer genügen, die Fans sollen das Erlebnis „Fußball“ in vollen Zügen genießen können und nicht hinter Gittern eingesperrt sein.

Auch die neueste Generation von mobilen Glaszaunelementen ist optisch für die Zuschauer wenig ansprechend und für den Betreiber mit erheblichen Nachteilen behaftet:

Sie sind teuer in der Anschaffung, schwer und sperrig, deshalb schwierig zu bewegen und sie müssen fest verschraubt werden und sind dadurch wenig flexibel, was den Einsatzort angeht.

 

Unsere Lösung:

Mit einer reißfesten Plane mit glatter Oberfläche werden von oben nach unten in Richtung Spielfeld zwei, drei oder mehrere Sitzreihen überdeckt. Mit Hilfe einer Stahlseilkonstruktion entsteht ein Tunnel über den Sitzen, die Plane wird über diese Konstruktion gespannt und arretiert.

Der Tunnel beeinträchtigt die freie Sicht auf das Spielfeld nicht, wirkt nicht wie ein Fremdkörper, sondern eher unauffällig. Er übt jedoch auf die Zuschauer eine große abschreckende Wirkung aus, da jeder sofort erkennt, daß ein Übersteigen nur unter Inkaufnahme vieler Unbekannten möglich ist und dadurch mit einem großen Risiko behaftet ist.

Die Oberfläche ist rutschig, es gibt keine Haltepunkte. In der Plane sind unsichtbar Stahlseile verbaut, die für die notwendige Stabilität des Gesamtsystems sorgen.

Die unteren Stahlseile werden an den vorhandenen Sitzkonstruktionen befestigt, dadurch kann die Plane nur minimal nach oben gezogen werden, ein Unterkriechen ist äußerst schwierig und sehr zeitaufwändig. Der Zuschauer selbst kann diese Eigenschaften sehen und fühlen, er erkennt selbst, daß das Überwinden der Barriere ein sehr großes Risiko mit sich bringt.

Das System wurde bereits bei Großveranstaltungen wie Confederationscup 2005 in Hannover, FIFA WM 2006 in München, Stuttgart und Nürnberg und ChampionsLeague- und Freundschaftsspielen sowie beim WTC BiathlonWeltcup in der VeltinsArenaaufSchalke  eingesetzt und hat sich bestens bewährt.

Sowohl die Polizei als auch die Sicherheitsdienste und Veranstalter haben vollstes Vertrauen in das System und auch optisch bekommt das System beste Zeugnisse.

Das System kann an alle vorhandenen Gegebenheiten angepaßt werden, ohne daß zusätzliche Baumaßnahmen oder Arbeiten am Untergrund vorgenommen werden müssen. Es können größere Flächen, lange Strecken, einzelne Bereiche und sogar Einzelsitze abgedeckt werden.

Kontaktieren Sie uns


SecuFence GmbH
Am Mühlweg 1
73466 Lauchheim

  +49 (0) 7363 / 95 30 20

  info@secufence.de