SecuFence > Home > Teleskopzaun-System für Fussballstadien

In den letzten beiden Jahren wurde vielerorts der Wunsch nach festen Zuschauer-Trenn-Systemen geäußert, jedoch möglichst ohne Verlust der Flexibilität hinsichtlich des Einsatzes.

Meistens werden extrem stabile und feste Zäune nur bei wenigen Hochrisiko-Spielen oder Derbys benötigt, 95% der Spiele laufen ruhig und problemlos ab.

fest verbauter Zaun
fest verbauter Zaun

Bisher sind die in der Regel 2,20 m hohen Fan-Trenn-Zäune fest verbaut und werden nie abgebaut, Varianten mit Zaunerhöhungen benötigen einen hohen Zeit- und Personal-, meist sogar noch Maschinen-Einsatz. Erschwerend kommt hinzu, dass die bisherigen flexibleren Varianten selten die in den Versammlungsstätten geforderte 2kN-Norm Andrucklast für Absperrungen auf Tribünen erfüllen.

Umbau-Maßnahmen für z.B. Konzerte oder andere Veranstaltungen sowie Anpassungen an sich ändernde Personenzahlen im Gästebereich sind teuer und aufwändig und deshalb keine echten Alternativen.

Mit diesem neuen Teleskopzaun-System können wir diese Probleme lösen,
indem wir im ca. 1m hohen Basiszaun, der aufgrund der
geltenden gesetzlichen Vorschriften aus den Versammlungsstätten-Verordnungen

oft sowieso zwingend vorgeschrieben ist,
die Erhöhung der Zauns auf bis zu 2,50m bereits integriert haben.
Basisfeld mit ausgezogenen  Zwischenpfosten

Dazu werden lediglich die Zwischenpfosten teleskopartig nach oben gezogen, wo sie sich automatisch arretieren.



Danach wird die Zaunerhöhung einfach aufgesteckt und das gesamte System gesichert.


Durch wenige einfache Handgriffe entsteht so in Kürze ohne Einsatz von Hilfsmitteln wie Gabelstaplern o.ä. eine Zaunanlage, wie man sie von bestehenden fest eingebauten Ausführungen her kennt.

Mit diesem System ist es möglich, ein "zaunfreies" und für die Zuschauer "blickoffenes" Fußballstadion zu haben und bei Bedarf im Sitz- und Stehplatzbereich ganz einfach, schnell und unkompliziert auf der Tribüne senkrecht zwischen den Zuschauern oder waagrecht zwischen Zuschauer und Spielfeld verlaufende "echte Sektoren-Trennungen" zu errichten.

Sehr gerne führen wir Ihnen unseren Prototypen vor, bitte sprechen Sie uns an.>Kontakt